Pfadfinden in Bayern

der Landesverband stellt sich vor

Pfadfinden in Bayern bedeutet teilzunehmen an einer der größten Jugendbewegungen weltweit. In über 50 Ortsgruppen (genannt "Stämme") erleben Kinder und Jugendliche abenteuerreiches und naturnahes Programm. In wöchentlichen Gruppenstunden, Zeltlagern und Fahrten wird gemäß dem Motto „learning by doing“ Verantwortungsbewusstsein und soziales Miteinander spielerisch vermittelt. Als Mitglied im Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e. V. verstehen wir uns als interkonfessioneller und demokratiefördernder Verband.

Der Landesverband unterstützt die Ortsgruppen in der Organisation und Verwaltung und bietet ein umfangreiches Ausbildungssystem für Gruppenleitungen an. Alle vier Jahre veranstaltet er mit dem Landespfingstlager ein überregionales Zeltlager auf dem sich hunderte Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus allen Regionen Bayerns treffen, um das gemeinsame Miteinander des Landesverbandes zu erleben.

Demokratie lernen heißt bei uns aktiv mitzugestalten. In den Ortsgruppen dürfen alle Mitglieder*innen die Leitungen wählen, darrüberhinaus werden Delegierte für die jährlich stattfindende Landesversammlung bestimmt. Dort wird über die Geschicke des Landesverbandes entschieden und die Landesleitung gewählt.

Der Landesverband gliedert sich in die vier Bezirke Altbayern, Franken - Oberpfalz, München und RADO (Schwaben). Die Bezirke haben die Aufgabe, die regionale Zusammenarbeit der Stämme zu fördern. Sie bieten zahlreiche eigene Aktivitäten an, die das Programm der Stämme und des Landesverbandes ergänzen und bereichern.